Berge und Seen
Für seine reizvolle Voralpenlandschaft und seine malerischen Gewässer ist das Berchtesgadener Land bekannt, doch ein jeder der Berge und Seen hat seinen ganz eigenen Charakter.

Almhütten
Mehr als zehn Almen liegen auf den Bergen rund um Weißbach, in ein bis zwei Stunden sind die meisten über Forststraßen oder idyllische Bergpfade erreichbar. Der Weg lohnt sich immer: Die frische Bergluft im Gesicht spüren, auf saftigen Almwiesen rasten, den Blick auf die Bergketten in der Ferne genießen, Himbeeren pflücken, Tannenduft schnuppern. Und am Ziel servieren die Hüttenwirte selbstgemachten Kaiserschmarrn, würzigen Bergkäse oder frische Buttermilch.

Die Geheimnisse der Natur kennen lernen
Wie schmeckt eigentlich Frauenmantel? Wo wächst Baldrian? Wann hilft Spitzwegerich?
Bei Kräuterwanderung in den Bergen und Wiesen können Sie geheime Plätze und Rezepte erfahren.
Video: Kräuterwanderung in Schneizlreuth

Rauf auf den Gipfel
Zwiesel, Gamsknogel, Ristfeuchthorn oder Hochstaufen. Von Weißbach aus sieht man ihre schroffen Gipfel, um diese zu bezwingen braucht es allerdings Trittsicherheit und etwas Kondition. Dafür geht es durch schattige Fichtenwälder, über grasbewachsene Berghänge und enge Gratwege. Warum nicht auch nach Sonnenuntergang oben bleiben und im Reichenhallerhaus am Gipfel des Hochstaufen übernachten? Die Aussicht ist unvergesslich: Salzburg bei Nacht und Sonnenaufgang über dem Chiemsee.

Haus Hager
 l  Im Mautnerfeld 19  l  83458 Weißbach  l  Tel 08665.61 99